Gunnis  Show Technik                                       soundProdu©tion

P r o l o g
-sP-
       Caravan 2 Bagdad Discography...
Afrika
bsuess
Dissidenten
Embryo
Film Fest
goh
Maharaji
Moon You
Kraan RW
Bunka & Dagir
Diary
wurzelsepp
How
siteoncd
Prolog
why
404_error
-sP-
soundPictures

e-mail

 



 
R&B Corporation Schwäbisch Gmünd 1968

 

1970, lange bevor Jazz-Rock an die europäischen Gestade brandete,  war Gunni bereits mit
 
Erna Schmidt (R&B Corporation) und KRAAN unterwegs, damals zeitweise auch als Manager dieser
einzigartigen deutschen Jazzrockhoffnung.

Immer  schon mit dabei: seine Mikrofone und Lautsprecher!

1971 besichtigten  Fernando, ein adliger Goldschmiedstudent, und Gunni das Weidegestüt Wintrup, gelegen in der Nähe der Externsteine im Teutoburger Wald. Das Gehöft des Land- und Gutsbesitzers Graf Fürst von Metternich, Fernandos Onkel, etwa 3km von der übrigen Welt isoliert, war mietfrei zu haben. Fernando bezeichnete
den Grafen als adeligen Kunstmäzen aus Deutschland.
Fernando starb Jahre später in  Indien
dramatisch durch Selbstverbrennung ... !
1972 war jedoch auch der Modefotograf Afri-Cola Wilp an einer Pacht dieses Landsitzes mit mindestens 20 Jahren Dauer  interessiert.  Gunnis schwäbische Musikerkommune "
Rhythm and Blues Corporation", später "Erna Schmidt", bekam, als diese Pachtverhandlungen scheiterten, dann tatsächlich auch die Zusage für eine langjährige mietfreie Nutzung des Weidegestüts. Bis heute noch wird diese Idylle weiter als Domizil für creative Gruppierungen genutzt.
Wintrup
Gegenleistung :
Ein Freiexemplar, der  jährlich produzierten
 LP/CD  des dort residierenden Musikerkollektivs.

So fing es also an :

Nächtelange 
Aufnahmesessions in dem vom Grafen Metternich geschaffenen Kunstghetto lieferte die Arbeitstapes für  Real Wintrup  mit Musikern von KRAAN, die da noch nicht die dänische Fluggesellschaft mit gleichem Namen kannten.

soundProdu©tion bietet Jahrzehnte später eine CD-Aufarbeitung jener Zeit  mit über 3Std. Musik, Sketchen, Sessions und  Informationen  
hier an.

Unglücklicherweise wird durch einen scharfen Einspruch des  Wintrup-Musik- Verlagseigentümers Walter Holzbaur (Rechteinhaber von Musiktiteln), dem Nachfolgemanager Gunnis von Erna Schmidt, eine Veröffentlichung der Dokumente jener Zeit  behindert bzw. verunmöglicht
.

Der Öffentlichkeit bleibt daher  ein interessanter Blick auf die 68er Psycho - Landrockerkommune  KRAAN in  Wintrup und  in deren Übungsraum bis auf weiteres verwehrt.

Während seither einige  ehemalige Kommunarden bei Selbstversuchen mit Bewusstseinserweiterung durch den Teutoburger Wald schleichen und in Unterkünften hausen,  in die sich kein  Kulturdezernent hineintraut, widmete  Gunni  der Worldmusic seine volle Aufmerksamkeit..
Gunni unterstützt zB die Musik im Vertrieb von Musikern, Schneeball, später EfA, bei ihren alternativen Vertriebswegen. Das Umsonst & Draussen Festival entstand ... Die Band
Embryo spaltete sich 79 in die DISSIDENTEN of Embryo und Christian Burchards Embryo.

1976  macht Gunni mit
Roman Bunka den Weg frei für die weltweit erste

Ethno-Beat-World-Tour.
Ende
1978, nach zwei Jahren Vorbereitung, standen schließlich  Gunnis Übertragungsanlagen und Scheinwerfer  beim Internationalen Jazz- Festival in  Kalkutta India.
Mit Generator betrieben konnten tausende von Bengalen mit worldjazz, lautem Sound  und Festivallicht versorgt  werden. Hörproben davon gibt es hier
 >>>
Embryo und das Karnataka College of Percussion spielten in Kalkutta zum  ersten Mal zusammen .
 Überland via Afghanistan/Kabul  erschloss  dieses Ausnahmeunternehmen vielen Musikern und Künstlern auf dem Weg  nach Indien/Kalkutta außergewöhnliche musikalische Begegnungen. Das
Roadmovie von CineNomad, genannt Vagabunden Karawane ( Vagabonds Band ), wurde dabei für die Nachwelt gedreht.

Zu hören und zu sehen war das Doku-Movie zuerst im ZDF
1981 und im Kino oder auf DVD.
Werner Penzel,  der Regisseur des 1995 erschienenen Kinokultfilms  STEP ACROSS THE BORDER mit Fred Frith in der Hauptrolle, dokumentierte filmisch dieses Tourneeunternehmen.

In Indien trifft Gunni den Percussionisten Trilok Gurtu bei
dessen Mutter Shoba Gurtu. Später lebt und arbeitet Trilok in München bei Embryo im Musiker-WG-Kollektiv. Trilok Gurtu musiziert heute weltweit z.B. mit John Mc Laughlin.

Künstlerische Aufführungen und technische Lehraufträge führen Gunnis Firma
 soundProdu©tion in viele Länder.

Heiner Göbbels und die Band Cassiber organisierten  die erste Russlandtournee nach dem kalten Krieg.  Petersburg und sibirische Städte waren die Ziele.
Der Avantgarde - Gitarrist
Fred Frith und  KEEP THE DOG nutzten Gunnis Fähigkeiten 1990 als rent-a-guru Livesoundmischer.  Frank Zappa begrüsste  die Band  in Moskau.

1982 starteten DISSIDENTEN  die 1. Ethnobeat  Worldtour "Germanistan" mit dem
Karnataka  College of Percussion. Musiker wie der Saxophonist  Charly Mariano finden Gefallen an dieser Art von Musik und gesellen sich dazu.

1984 schlägt Gunni sein fliegendes Aufnahmestudio über den Medinas und Kasbahs von Tanger auf und produziert die  Groundtracks zur
 Dissidenten CD SAHARA  ELECTRIC  mit arabischen Musikern.
Seitdem entwickelt Gunni eine Liebe zur marokkanischen
 Gnawa Trance Musik  und den Legenden arabischer Musik wie  Oum Kalsoum  ..

Schließlich führen USA und Kanada Tourneen mit den Dissidenten zum
 NEW MUSIC SEMINAR 1988 in New York. Die  Dissidenten werden darauf von WARNER BROTHERS zu CD-Produktionen verpflichtet.

Als Wahlfranke hat Gunni mit
soundProdu©tion
Licht und Ton in Würzburg neu definiert!  Dieser Stadt, in der er sich zur Sesshaftigkeit und zur Familiengründung entschloss, hat er einiges  von seiner weltweiten Erfahrung zB im  kreativen Umgang mit Technik und internationalen Künstlern vermittelt.

Gunnis 
soundProdu©tion  garantiert auch bei  Galas beim  örtlichem Fernsehsender,  bei   Tourneen, Theatern,  bei Konzerten  und Festivals  den guten Ton  und  gefälliges Licht.

soundProdu©tion  speichert  digital, direkt aus dem  Live - Mischpult  oder mit 
Echtkopfstereophonie (eine Spezialität Gunnis) die kreative Energie profilierter globaler Musikreisender....
soundPictures !

Hier,  auf dieser Site öffnet  Gunni sein
soundPicture Archiv !
SoundPictures, das sind kurz erklärt subtil subversive,  leicht naive Klang- und Musikskulpturen im 3D binauralen Kunstkopf-Format.

Gunni flitzt oft mit dem Fahrrad als mobiles
binaurales Digitalstudio auf der  Suche nach  Hörgütern  zu  Events und Spektakeln in der Mainfranken - Metropole.
Jedes
soundProdu©tion soundPicture ist erhältlich als personalisiertes,  nummeriertes
Unikat !!

Für Fans sind  soundPictures einzigartige Sammlerstücke.  Sie spiegeln thematische Entwicklungen bzw. den musikalischen Werdegang der Protagonisten wie Zeitdokumente wieder.
 
Viel Vergnügen  mit

 
soundPictures
soundProdu©tion
 
                                             GUNNI